fragfrida Babysitter Lena';
Lena
Bereits vermittelt an eine Familie im 7. Bezirk
Alter
22 Jahre
Muttersprache
Deutsch
Erfahrung Altersklasse
ab Säuglingsalter
Wohnbezirk
17., Hernals, Wien
Hauptbeschäftigung
Studentin

Besonderheiten von Lena

Unsere wundervolle Lena aus dem Burgenland lebt seit dem Wintersemester 2015 in Wien und studiert an der Hauptuniversität Wien Romanistik mit der Fremdsprache Italienisch.

Sowohl innerfamiliär als auch außerfamiliär hat Lena mit Kindern aller Altersklassen vielfältige Erfahrungen sammeln können. Als Eiskunstläuferin hat Lena neben der Schule die Trainerausbildung absolviert (der auch einen 1. Hilfe Kurs am Kind inkludierte) und Kindern ab 3 Jahren das Eislaufen beigebracht.

Lena kommt aus einer „riesengroßen“ Familie in der es zu jeder Zeit kleine Kinder gibt. Das kleinste Familienmitglied ist aktuell 4 Monate alt. Lena scheint diejenige zu sein, die für die Kinderbetreuung geboren wurde. Erste Zähnchen, Blähungen, Trotzphasen, .... das kennt Lena nur zu gut und weiß wie sie Linderung verschaffen kann. Lena war in der Vergangenheit nicht nur in ihrer eigenen Familie, sondern auch bei Nachbarskindern im Einsatz. Zudem hat sie für ein Camp der Kinderfreunde im Burgenland, die sportliche Betreuung übernommen. Des Weiteren engagierte sie sich bis zuletzt bei Veranstaltungen im Dorf und organisierte dort das Kinderprogramm mit.

Meine Motivation Kinder zu betreuen ist, Eltern, die meine Hilfe benötigen zu helfen. Ich verstehe, dass es als Elternteil oft nicht leicht ist, einem „Fremden“ sein Kind anzuvertrauen. Genau da sehe ich es als Aufgabe eine super Babysitterin zu sein, für die Kinder eine Art große Schwester und ein gutes Vorbild zu sein. Ich verspreche, dass ich stets um das Wohl der Kinder bemüht sein werde und ihnen auch helfe wo sie mich brauchen. Außerdem habe ich mit der Zeit gelernt, dass man selbst als Erwachsener immer wieder von Kindern lernen kann, wenn man ihnen zuhört, sich in sie hineinversetzt und versteht, dass auch Kinder eine eigene Stimme haben.

Babysitterin Lena mit Kind in Wien

Da Lena, aufgrund des Studiums, ihre Familie nur mehr an Wochenenden sieht, wünscht sie sich eine Babysitterfamilie, zu der sie ein freundschaftliches Verhältnis aufbauen kann. Sie mag den Reiz der Verantwortung und möchte zeigen, wie ernst sie den Job als Kinderbetreuerin nimmt. Sie würde auch mal im Krankheitsfall einspringen um Sie zu unterstützen. Da Lena noch am Beginn ihrer studentischen Karriere steht, werden Sie im Idealfall viele Jahre mit Lena zusammenarbeiten können.

Von Lenas Papa haben wir zusätzlich einen ganz wundervollen Brief erhalten, den wir Ihnen nicht vorenthalten möchten:

Über meine Tochter Lena... Als meine Tochter zu mir kam und sagte: Papa, ich habe mich heute für eine Stelle als Babysitter beworben, kannst du ein paar Worte über meinen Umgang mit Kindern fassen?, fiel es mir nicht schwer diese Zeilen auf Papier zu bringen. Ich selbst habe vier Geschwister und so ist es logisch, dass Kinder in allen Altersklassen in unserer Familie einen Platz vorfinden. Lena ist ein Magnet für Kinder, weil sie sich sehr gut in deren Welt versetzen kann. Sie ist sehr einfühlsam, kennt die Sprache der Kindergesichter und weiß sich bei Problemen mit den Kleinen selbst und schnell zu helfen. Lenas reife Art mit Kindern umzugehen überrascht mich jedes Mal aufs Neue. Mit links sind die Windeln der Jüngsten gewechselt und nebenbei beantwortet sie auch noch Fragen der größeren Kinder, wenn es um Malsätzchen, Rechtschreibung und Co geht. Ihr scharfer Verstand wie auch ihre Kreativität begeistern die Kinder beim Spielen und Basteln. So ist es ganz natürlich, dass sie von unserem kleinsten Nachwuchs, der 4 Monate alt ist bis hin ins jugendliche Alter die gesamte Verwandtschaft liebevoll betreut. Da dies so super funktioniert hat sie auch Anfragen außerhalb der Familie bekommen und wurde auch diesen Aufgaben und Kindern gerecht. Da Lena das jetzt schon seit längerem so super praktiziert, sehe ich auch keinen Grund warum es nicht auch in einer anderen Familie gut funktionieren sollte. Hätte ich Bedenken, dass meine Tochter nicht das hohe Maß an Verantwortungsbewusstsein mitbringt, welches dieser Job erfordert, würde ich ihr sofort von diesem Vorhaben abraten. Da ich selbst beruflich in einer höheren Position bin und sehr viel mit Personalauswahl zu tun habe, habe ich diese Worte natürlich mit Bedacht geschrieben."

✔️viele Kinder in der Familie
✔️trainiert Kinder im Eiskunstlauf
✔️1. Hilfe Kurs am Kind
✔️Organisatorin Kinderprogramm
✔️Magnet für Kinder ☺

Lena über fragfrida

Als ich mich letztes Jahr bei Fragfrida beworben habe war ich nach dem ersten Gespräch guter Hoffnung, eine freundliche und nette Familie zu finden.
Jedoch wurden meine Erwartungen und Hoffnungen mehr als übertroffen. Nach einem ausführlichen und langen Gespräch mit Katrin, der Gründerin von Fragfrida, bei welchem ich viel von mir und meiner Persönlichkeit erzählen durfte, wurde mir eine Familie empfohlen, die mehr als perfekt zu mir passt.
Ich könnte mir für keine bessere Familie vorstellen zu arbeiten. Wobei man dazu sagen muss, dass es sich nicht wie Arbeit anfühlt. Es ist eher ein respektvolles Einbinden in die Familie und eine Aufgabe, bei der man sich seinen Verpflichtungen und seiner Verantwortung bewusst sein muss.
Gleich nach dem ersten Tag sind mir die Kinder ans Herz gewachsen und ich könnte mir nicht mehr vorstellen sie aus meinem Leben wegzudenken!
Vor allem aber auch schätze ich sehr die Art und den Charakter der Eltern, welche mir stets sehr nett, freundlich und überaus respektvoll begegnen.
Alles in allem kann ich Fragfrida jeder kinderliebenden, vertrauenswürdigen und verantwortungsvollen Person, die einen Nebenjob sucht nur empfehlen.